Anlehnbügel – auf einfache Art Fahrrad-Sicherheit und Ordnung schaffen

Damit Fahrräder an einem ausgewählten Ort sicher abzustellen sind, können Sie sogenannte Stellsysteme bereitstellen. Vor der Auswahl ist es jedoch wichtig, dass Sie bestimmte Aspekte abklären. Welche Fahrradgrößen sollen abgestellt werden? Welche Anzahl an Fahrrädern ist zu erwarten? Eine Variante ist dabei der Anlehnbügel, der für sämtliche Fahrräder geeignet ist. Dieser Klassiker ist ein zweibeiniges Gestell mit einer geraden Querstange, welche zum Anlehnen dient. Der Handel bietet Ihnen allerdings unter anderem auch Designs mit Rundbogen.

Die besonderen Vorteile der Fahrradanlehnbügel

AnlehnbügelAnlehnbügel bieten vor allem drei Vorteile: Fahrräder stehen dadurch nicht mehr als Chaos vor Privat- und Geschäftsimmobilien herum. Die Räder lassen sich diebstahlgeschützt anschließen, da der Stahlrahmen des Bügels fest montiert ist. Die Zweiräder können somit nicht umkippen, wodurch diese sich eventuell ineinander verklemmen oder andere Räder zerkratzen würden. Generell werden Fahrräder nach dem Abstellen mittels Fahrradschloss gesichert, um einerseits Diebstahl entgegenzuwirken und andererseits ein Umkippen zu verhindern. Manche Anlehnbügel verfügen über ein zusätzliches Knierohr beziehungsweise einen Zwischenbügel. Dieser erhöht einerseits die Flexibilität und ermöglicht eine weitere Befestigung zum Beispiel auch für kleinere Fahrräder. Je nachdem, welches Modell Sie wählen, wird der Anlehnbügel entweder aufgedübelt oder einbetoniert. An etwa einem Meter langen Bügel lassen sich zwei Fahrräder anlehnen.

Mehr Informationen unter: https://www.absperrtechnik24.de/Fahrradstaender/Anlehnbuegel/index.htm

Verkehrssicheres Parken an einem derart konzipierten Bügel erleichtert sicheres Abstellen und kann mit einem oder mehreren Fahrradschlössern vor Entwendung schützen. Dies funktioniert, aufgrund der ausgesuchten Materialien, mit Standarddesigns ebenso gut, wie mit extravaganten Modellen.

Dienstfahrrad anstatt Dienstwagen unkompliziert nutzen

Anlehnbügel werden in der Regel aus feuerverzinktem Stahlrohr oder Edelstahl angefertigt. Dadurch ist eine Installation durch Aufdübeln oder Einbetonieren möglich. Zusätzlich schützt diese Montage auch vor Entwendung des Anlehnbügels.

Fahrräder werden heutzutage immer häufiger von etlichen Unternehmen wie auch Kommunen als Dienstfahrräder den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Speziell im urbanen Bereich herrscht generell Parkplatzmangel für Autos und somit auch Dienstwagen. Die Kosten für Treibstoff sind ebenfalls ein Grund. Deshalb ist das Umsatteln auf Fahrräder oder Elektrofahrräder ein höchst umweltfreundlicher und ökonomischer Trend.

Durch diese Entwicklungen steigt im öffentlichen Raum der Bedarf an sicheren Abstellmöglichkeiten für Zweiräder. Diese lassen sich bevorzugt auf Ihrem Betriebsgelände wie auch an Bahnhöfen, nahe Großparkplätzen sowie Einkaufszentren planen und einrichten.

Fahrräder kreativ ordnen

Anlehnbügel für Fahrräder sind somit hervorragend geeignet, um Ordnung zu organisieren. Die Fahrräder der Mitarbeiter und/oder Besucher erhalten dadurch einen standfesten und sicheren Platz. Innenstädte werden durch derart organisierte Fahrradparkplätze in ihrer Optik eher aufgewertet.

Anlehnbügel lassen sich des Weiteren äußerst platzsparend aufstellen, sind robust und somit besonders langlebig. Im Fachhandel erhalten Sie individuelle Rohrdurchmesser und Befestigungsarten sowie das dafür benötigte Zubehör auch in Sets, die auf Ihren Bedarf abgestimmt sind.